Frühlingzeit

Bärlauch

Dieses frische Grün lädt uns jetzt ein, wieder Frische in unseren Geist und Körper einziehen zu lassen. Unser Geist bekommt gleich eine Frischekur durch den Aufenthalt im Wald beim Sammeln des Bärlauchs. Es ist die gute Luft im Wald mit ihren besonderen Bestandteilen, die von den Bäumen produziert und abgegeben wird. Diese Bestandteile erden, beruhigen, entspannen, muntern uns auf, erfüllen uns mit neuer Zuversicht und neuen Ideen. Sogar unser Immunsystem wird nachweislich durch die Inhaltsstoffe der Waldluft und den Anblick des Waldes stimuliert und gestärkt.
Nun, der Bärlauch ist eine der wichtigsten Frühjahrspflanzen, für eine Frühjahrskur wunderbar geeignet.
Klingt anstrengend? Auf ganz einfache Weise könnt ihr diese Frühjahrskur mit dem Bärlauch durchführen: sammelt jede Woche 2-3 Mal frischen Bärlauch, lagert ihn in einer Tüte im Kühlschrank und genießt diesen täglich. In kleinen Mengen kontinuierlich genossen hilft er unserem Körper, die Winterschlacken auszuleiten, die Mineralstoffdepots wieder aufzufüllen wie auch unseren Vitaminbedarf zu decken. Auch bei Bluthochdruck und Arteriosklerose wird er in der Naturheilkunde empfohlen.
Frischer Bärlauch ist reich an Vitamin C, welches unter anderem das Immunsystem stärkt und den Körper vor freien Radikalen schützt. Das Kraut liefert außerdem die wertvollen Mineralstoffe Kalium, Magnesium und Eisen – bei letzterem wird die Aufnahme im Körper durch das in Bärlauch enthaltene Vitamin C erhöht.
Wie verwende ich Bärlauch?
Als erstes genieße ich bei Waldspaziergängen die ganz jungen frischen Blätter gleich noch unterwegs. Die nächsten Tage, wenn der Bärlauch dann größer geworden ist, beginne ich mit einer kleinen Tüte voll, alle 2-3 Tage. Diese teile ich mir auf. Einen Teil verwende ich direkt aufs Brot oder Reis, die Hälfte etwas verwende ich und stelle daraus Kräuterquark her.
Dieser ist zu gekochten Kartoffeln mit Leinöl angerührt seeehr lecker!

In den kommenden Wochen verarbeiten wir den Bärlauch dann auch in Senf. Dieser schmeckt zu Bratwurst oder Bratkartoffeln ganz hervorragend!

Herzliche Frühlings-Grüße aus der Senf-Manufaktur, Eure Simone